Mittwoch, 19. November 2014

Honigkuchen


Nun beginnt langsam die Weihnachtszeit, die ersten Weihnachtsmärkte haben schon auf und der erste Glühwein wurde auch vielleicht schon getrunken. Also kann man nun auch anfangen Weihnachtsgebäck zu backen. Hier ein relativ einfaches Rezept was meiner Meinung nach auch schnell gemacht ist. 

                                                              Zutaten:
              • 250g Honig
              • 100g Butter
              • 125g Zucker
              • 2 Eier
              • 2 EL Lebkuchengewürz
              • 2 Tl Backpulver
              • 1 TL geriebene Zitronenschale
              • 2 EL Rum
              • 1 EL Kakao
              • 1 Eiweiß
              • 100g gehackte Mandeln 
              • 70-100g ganze Mandeln
              • Belegkirschen
              • 375g Mehl


Zubereitung:

Den Honig mit der Butter in einen Topf geben und vorsichtig erwärmen sodass die Butter schmilzt und sich mit dem Honig mischt. Die beiden Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und anschließend die Honig/Butter Mischung unterrühren. Nun Backpulver mit Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Zitronenschale und Mandeln mischen. Mit dem Rum nun alles zusammen zu einem Teig verrühren. Die Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und bei 155 Grad Umluft 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit können die Belegkirschen schon einmal halbiert werden und die Mandeln bereitgelegt werden. Ein Eiweiß mit 1 EL Wasser mischen und den Kuchen nach der 20 Minütigen Backzeit damit einstreichen, Belegkirschen und Mandeln als beliebige Muster auf den Kuchen legen und das ganze noch einmal 5 Minuten backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist in Stücke schneiden und servieren oder gar als kleines Mitbringsel verpacken und verschenken. 

Sonntag, 2. November 2014

Schokotorte













Wenn sich jemand nichts zum Geburtstag wünscht, kommt man sich trotz allem immer etwas komisch vor, wenn man dann wirklich ohne ein Geschenk erscheint. Was macht man dann? Ich habe mir dann gedacht das ich mit für den Nachtisch sorge und habe eine Torte gemacht. Eigentlich ist sie auch relativ schnell gemacht, wenn einem die Sahne beim schlagen nicht ranzig wird wie bei mir :D
Naja, zum Glück kommt man immer recht schnell noch an neue Sahne die man schlagen kann. Das Ergebnis war dann diese Schoko-Nuss-Sahnetorte.


                                                                             Zutaten:

                                                             Biskuitteig:                                                                    

              • 75g Mehl
              • 1 P. Vanillezucker
              • 1 Tl. Backpulver
              • 1 P. Schokoladenpudding Pulver
              • 125g Zucker
              • 3 Eier
              • etwa 50g kleingehackte Nüsse
              • 2 EL heißes Wasser
              • wer will 6 EL Whisk
                                                              Kuchen Füllung:
              • 3 Blatt weiße Gelatine
              • 100g Vollmilchschokolade
              • 20g Puderzucker
              • 4 EL Schokosirup
              • 300g Schlagsahne
              • etwa 100g gehackte Nüsse
                                                               Kuchen Decke:

              • 150g Zartbitter Schokolade
              • 500g Schlagsahne

Zubereitung:

Biskuit:
Ei mit Heißem Wasser schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker langsam einriseln lassen und etwa 2 min Schlagen. Mehl, Backpulver und Puddingpulver mischen und auf niedrigste Stufe unterrühren. Anschließend die Nüsse unterheben. Das ganze dann in eine gefettete Springform geben und bei 160 Umluft etwa 25 Min backen. Nach dem Backen den Boden auskühlen lassen.


Kuchen Füllung:
Den Biskuit einmal waagerecht durchschneiden, den unteren Boden auf einen Kuchenteller platzieren und mit 3 EL Whisky tränken. Der Whisky kann natürlich auch weggelassen werden. 
Gelatine aufweichen und in der Zwischenzeit die Schokolade klein hacken. Die Sahne wird mit dem Puderzucker steif geschlagen. Die Gelatine dann im Topf bei schwacher Hitze auflösen, unter rühren das Sirup hinzugeben. Die Mischung dann unter die Sahne heben. Schokolade und Nüsse ebenfalls unterheben. Die Füllung nun gleichmäßig auf den ersten Boden geben. Den zweiten Boden oben auf legen und mit 3 El Whisky tränken, Die überstehende Sahne mit einer Teigkarte glattstreichen. 

Kuchen Decke:
Die Schokolade schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen, Währenddessen die Sahne steif schlagen. Sobald die Schokolade etwas abgekühlt ist wir diese unter die Sahne gehoben. Nun nach belieben den Kuchen mit der Schokoladensahne eindecken. 
Zum ruhen den Kuchen für etwa. 1 Stunde im Kühlschrank stellen.